PC

Battlefield V Origin (Direct)

Battlefield V

Battlefield V

Nimm mit Battlefield V am größten Konflikt der Menschheit teil, wenn die Reihe mit einer noch nie da gewesenen Darstellung des Zweiten Weltkriegs zu ihren Wurzeln zurückkehrt.

Windows PC  (252) 39,99€ -5% 37,99€ 39,99€ -5% 37,99€ Zur Shop-Seite

9. Juli 2019 - TomGPGP Team

Raytracing 4K-Performance-Vergleich: Battlefield 5, Metro Exodus und Shadow of the Tomb Raider mit DXR/DLSS

Wir wollten's wissen: Wie sehen Raytracing-Effekte von Nvidias RTX-Karten in Spielen wie Battlefield 5 oder Metro Exodus aus und welche Auswirkungen hat das auf die Leistung bei unterschiedlichen Einstellungen? Für unseren Grafikvergleich auf PixelPerfect haben wir den Test mit den Grafikkarten RTX 2080Ti und GTX 1080Ti gemacht.

Lohnt es sich, Ressourcen-hungrige Raytracing-Effekte (DXR-Features mit RTX-kompatiblen Karten) in Spielen zu aktivieren und wie wirken sich die zusätzliche Reflexionen, Licht- und Schatteneffekte auf die Performance aus? Wir haben den Test mit drei kompatiblen Spielen gemacht: Battlefield 5, Metro Exodus und Shadow of the Tomb Raider. Jeweils mit unterschiedlicher Raytracing-Intensität und mit den beiden Grafikkarten GTX 1080Ti (Nvidia Founder's Edition) und RTX 2080Ti (11GB). Die 2080Ti haben wir dabei mit den Ultra-Grafik-Voreinstellungen gequält, während wir es bei der 1080Ti bei Medium oder High belassen haben. Sonst wären die Leistungseinbrüche mit der 1080Ti teilweise zu heftig gewesen. Beachtet beim Anschauen des Grafikvergleich-Videos die Veränderungen in den FPS-Anzeigen. Übrigens: Bei der GTX 1080Ti könnt ihr generell kein DLSS hinzuschalten. Ein Feature, dass trotz aktivierten Raytracings die Leistung verbessert und nur echten RTX-Karten vorbehalten ist. Eine Übersicht mit den von uns festgelegten Grafikvoreinstellungen findet ihr am Ende des Videos.

4K Raytracing Performance-Vergleich 1080Ti VS 2080Ti | BF5 | Metro Exodus | Shadow of the Tomb Raider DXR/DLSS on/off | PC UHD

Ein Fazit aus diesem Test: 1080Ti mit 4K-Auflösung und Raytracing? Nope, besser nicht. 1080Ti mit FullHD und Raytracing? Eine Empfehlung mit Einschränkungen.
Wir raten dazu, Raytracing nur mit RTX-Karten zu nutzen.

Battlefield 5: Dieser Titel steht stellvertretend für die Einführung von Raytracing in Spielen und er wurde von Nvidia genutzt, um die neuen Features anzupreisen. Es ist das einzige Spiel im Trio, das die Features von DXR-Reflexionen/-Spiegelungen darstellt. An einigen Stellen sind die Effekte sehr auffällig (Fenster, Pfützen, Feuer) und schön anzusehen. Entscheidet selbst, ob sich für euch die Leistungseinbußen bezahlt machen. Mit zugeschaltetem DLSS klappt es selbst mit Ultra-Grafikvoreinstellungen auf der 2080Ti sehr gut. Mehr ist möglich, wenn ihr die Grafik etwas reduziert. In einigen Szenen sind die Effekte wirklich beeindruckend.

Metro Exodus: Entwickler A4 Games hat sich im Gegensatz zu DICE (Battlefield 5) nicht auf Reflexionen spezialisiert, sondern auf die generelle Umgebungsbeleuchtung. Die beeinflusst die Schattenwürfe und spielt mitsamt der Raytracing-Effekte auch in die Umgebungslichtverdeckung mit rein. Auffällig ist das vor allem dort, wo Oberflächen Sonnenstrahlen reflektieren. DXR-Features schaffen es, der Atmosphäre des Spiels noch etwas mehr Pepp zu geben. Aber wie ihr an den FPS-Zählern sehen könnt: Habt Erbarmen mit eurer 1080Ti!

Shadow of the Tomb Raider: Der Name des Spiels ist Programm. Mit eingeschalteten DXR-Features habt ihr mehr Schatteneffekte. Von den drei getesteten Spielen bietet Shadow of the Tomb Raider insgesamt die wenigsten Raytracing-Effekte und man muss schon genau hinsehen, um auffällige Unterschiede ausfindig zu machen. Wir haben mit den verschiedenen Konfigurationen den spielinternen Benchmark-Test durchlaufen lassen. Die Resultate mit FPS-Werten blenden wir euch ein.

Macht euch selbst ein Bild von den "Unterschieden" und schaut euch den PixelPerfect-Clip am besten auf einem 4K-Bildschirm im Vollbildmodus an.

Gefällt euch das Video? Dann abonniert bitte unseren Kanal. Darüber freuen wir uns sehr.

Hinweis: Bei unseren Aufnahmen für den PixelPerfect-Kanal achten wir darauf, möglichst aussagekräftige Szenen ohne Qualitätsverlust aufzunehmen. Für den Videoschnitt sind dann die Profis von unserem Partner Caseking zuständig.

PixelPerfect ist ein Gemeinschaftsprojekt von Caseking, Overclockers UK und Gamesplanet. Wir liefern die Games – Caseking die Hardware (Overclockers UK ist ein Hardware-Anbieter aus England).

Die Ausstattung des Aufnahme-PCs

  • Intel Core i7-7700 CPU @ 4.20 GHz
  • 16 GB RAM (DDR4)
  • Nvidia GeForce RTX 2080Ti / GeForce GTX 1080Ti
  • GeForce Game Ready Driver 431.18
  • Mainboard ASRock Z270 Pro4
  • Windows 10 Home (64 Bit)

Score: 2
0 Kommentare

Meine Tools

Beitrag melden
Shortlink: