PC

Call of Duty: Black Ops Cold War Battle.net (Direct)

Call of Duty: Black Ops Cold War

Black Ops Cold War führt die Spieler in die Tiefen der geopolitischen Schlacht des Kalten Krieges in den frühen 1980er Jahren.

Windows PC  Action
59,99€ -10% 53,99€ Zur Shop-Seite
10. September 2020 – TomGPGP Team

COD Black Ops Cold War Mehrspieler-Enthüllung: Viele Infos, neues Gameplay

"YEEESSSS GUNSMIIIIITH!!!!" Im Twitch-Chat war die Freude der Fans groß, als Treyarch mit den Gunsmith-Features für Call of Duty: Black Ops Cold War via Enthüllungs-Livestream im Besprechungsraum auftauchte. Wir fassen die Merkmale der Mehrspielermodi von Black Ops Cold War aus der Präsentation zusammen.

Am 13. November 2020 wagen Activision und Treyarch mit der Black-Ops-Reihe den Next-Gen-Sprung: Call of Duty: Black Ops Cold War soll dann nicht nur mit einer explosiven Einzelspielerkampagne den stets hungrigen COD-Fan anfüttern, sondern ihn dauerhaft mit fortschrittlichen Mehrspielermodi bei Laune halten. Um die Online-Matches ging es im gestrigen Livestream-Event von Publisher und Entwickler, aber nicht nur um Domination-, Deathmatch- und andere Multiplayer-Modi, sondern auch um Gameplay-Veränderungen und die Einführung neuer (alter) Features. Waffenschmiede gesucht!

Modifizierungen der Punkte-Streaks sind dabei nur Anpassungen kleinerer Details. Interessanter ist vielmehr der neue VIP-Eskort-Spielmodus, bei dem sechs Spieler auf beiden Seiten einem einzigen Spieler mit VIP-Status besondere Aufmerksamkeit schenken – jeweils mit unterschiedlichen Absichten, versteht sich. Die abwechslungsreichen Online-Modi von COD Black Ops Cold War führen euch an diverse Schauplätze rund um den Globus und knüpfen dort an, wo Jahre zuvor nach dem Abschluss des Einzelspieler-Storybogens die Cold-War-Geschichte nur scheinbar ihr Ende fand. Reist nach Miami, Angola oder beispielsweise Usbekistan und haltet ohne Reue Waffen in eure Gegner, mit der ganzen Feuerkraft eines Next-Gen-CODs. Nehmt den hier gezeigten Mehrspieler-Trailer von COD Black Ops Cold War als Appetitanreger:

Sobald ihr euren Operator ausgewählt, Perks zugewiesen und die Waffenkammer-Loadouts nach euren Vorstellungen eingerichtet habt, hüpft ihr in euren Kampfstiefeln, an denen wohl immer noch frischer Dreck aus COD Warzone klebt, in einen der Mehrspielermodi von Cold War, wie etwa Domination, Team Deathmatch oder etwa Hardpoint. Unterwegs seid ihr nicht nur auf dem Land, sondern auch auf dem Wasser. Neben der Einführung der neuen VIP-Eskort-Karte (für 6v6 Spieler) kommen neue Modi hinzu, darunter Combined Arms (12v12 Spieler) und Fireteam (bis zu zehn Vierer-Teams). Außerdem hat Treyarch im Enthüllungs-Stream angekündigt, den berühmten Kontrollmodus auch in Black Ops Cold War einzuführen.

Call of Duty: Black Ops Cold War Mehrspieler-Features

Deniable Operations
Geheimmissionen nach Vorbild des echten Kalten Kriegs. Eine reine Black-Ops-Erfahrung mit neuen Modi und Gameplay-Features. Jeder Einsatz erzählt eine neue Geschichte. Miami, Usbekistan, der Nordatlantik, Angola und auch Moskau zählen zu euren Einsatzgebieten.

Signature Combat
Klassischer Black Ops-Mehrspieler-Spaß, angereichert mit einigen Innovationen. Aussehen, Verhalten und der Sound von Waffen schrauben den Realismus von Call of Duty: Black Ops Cold War noch etwas weiter rauf. Bastelt euch individuelle Klassen und Waffen, setzt Wild Cards für Spezialfähigkeiten ein und macht Jagd auf die Boni aus den überarbeiteten Scorestreaks.

Connected Experience
COD Black Ops Cold War soll eine plattform- und spielübergreifende Erfahrung sein, inklusive "Cross-Progression-System". Heißt also: Auch das mit Call of Duty: Modern Warfare eingeführte COD Warzone gilt als Teil der Cold War-Erfahrung. Alle Fortschritte, die ihr über COD Modern Warfare in COD Warzone gemacht habt, sind auch in Black Ops Cold War gültig. Ob es eure freigeschaltete Lieblingswaffe ist, eine Charakter-Skin oder auch nur ein Sticker – freigespielte Inhalte gleichen Black Ops Cold War und COD Modern Warfare untereinander ab.

Scorestreaks für das Next-Gen-Black-Ops angefasst und angepasst. Jene Streaks bleiben euch auch nach dem Sterben erhalten und werden nicht zurückgesetzt, bis ihr eine bestimmte Punktzahl erreicht habt. Auch mehrere Streaks aus einem einzelnen Leben lassen sich verknüpfen. Um Missbrauch vorzubeugen, zahlt Treyarch mit der Einführung einer Cooldown-Phase auf die Spielbalance ein.

Am Ende des Trailers können wir zudem einen kurzen Blick auf den Zombiemodus von COD Black Ops Cold War werfen. Damit sind die wandelnden Leichen also für Cold War bestätigt. Na hoffentlich rücken Activision und Treyarch schon bald mit weiteren Details raus.

Activision beantwortet Fragen der COD-Community

Viele Spieler, viele Fragen: Activision hat eine Liste mit den relevantesten Fragen der COD-Community zusammengestellt und auf der hauseigenen Webseite beantwortet:

  • Ja, die traditionelle Mini-Karte kehrt zurück! Nicht-unterdrückte Schüsse sind an roten Punkten auf der Karte erkennbar, wie in alten Zeiten.
  • Die Time-to-kill-Geschwindigkeit ist im Vergleich mit Black Ops 4 leicht angestiegen.
  • Auch die automatische Gesundheitsregeneration ist wieder am Start. Dadurch können sich Spieler mehr auf ihre Waffen und Bewegungen konzentrieren.
  • Endloses Sprinten bestätigt. Spieler haben die Möglichkeit, ohne Geschwindigkeitseinbußen über das Schlachtfeld zu sprinten. Nur anfangs profitieren Soldaten von einem kurzen, initialen Geschwindigkeitsschub, um brenzligen Situationen schnell entwischen zu können.
  • Das Gleiten am Boden geht nun auf natürliche Weise in eine taktische geduckte Position über, was zu kontrollierteren und realistischeren Bewegungsmustern führt.
  • Spieler können in den Einstellungen zwischen verschiedenen HUD-Elementen umschalten. Lasst euch beispielsweise die Gesundheitsbalken von Gegnern und Verbündeten über den Köpfen anzeigen. Oder lasst es bleiben.
  • Passt euer Loadout während eines Matchs an, ohne das Spiel verlassen zu müssen.
  • Wir wissen, dass ihr mehr über das Fortschrittssystem von Black Ops Cold War erfahren möchtet. Dazu teilen wir in den kommenden Wochen mehr Details mit euch.
  • Und ja, Freunde des Schleichens ... den Ninja-Perk aus dem original Black Ops findet ihr auch in Black Ops Cold War wieder. Der reduziert die Lautstärke von Geräuschen beim Sprinten.

So sieht der VIP-Eskortmodus von COD Black Ops Cold War aus

IGN hat nicht nur eine große Menge an Informationen von der Veranstaltung erhalten, sondern gehörte auch zu den ersten, die Black Ops Cold War in die Hände bekamen. Im Video zeigt IGN ein komplettes Match aus dem VIP-Eskortmodus.

Ihr wollt noch mehr? Verständlich. Zahlreiche Streamer hatten die Möglichkeit, Black Ops Cold War anzuspielen. Darum rechnen wir mit einer Flut an Gameplay-Videos in den kommenden Wochen, noch bevor später in diesem Jahr die Betaphase startet. Erfreut euch bis dahin auch an diesen Screenshots, die wir in einer Bildergalerie für euch gesammelt haben.

Call of Duty: Black Ops Cold War Multiplayer-Screenshots

Treyarch schaltet hinsichtlich der neuen COD-Technologie sogar noch einen Gang rauf und hat mit einer Mischung aus photogrammetrisch erfassten Umgebungen und Charakteren, photometrischer Beleuchtung und einem hochdynamischen 4K-Erlebnis mit hohem Dynamikbereich, sowohl für Konsolen als auch für PC eines der bisher visuell beeindruckendsten Spiele geschaffen. Wer in der Lage ist, Black Ops Cold War mit 4K-Auflösung zu spielen, wird dank der scharfen visuellen Darstellung mehr feinere Details wahrnehmen, was dem immersiven Erlebnis zugute kommt. Auch soundtechnisch legt Entwickler Treyarch nach: mit noch dynamischeren Klängen, für mehr Realismus.

PC-Spieler erwarten auch bei dieser PC-Fassung eine Reihe von zusätzlichen Optionen, darunter Nvidia-Technologien wie Raytracing, Reflex, DLSS und vieles mehr.

Call of Duty: Black Ops Cold War erscheint am 13. November 2020. Bestellt ihr Cold War jetzt vor, erhaltet ihr sofortigen Zugriff auf das Woods Operator Pack für Call of Duty: Modern Warfare und COD Warzone und reserviert euch früheren Zugang zur kommenden Open Beta, die am 15. Oktober für PC-VorbestellerInnen und am 17. Oktober für alle anderen Spieler beginnt. Auf zum Editionsvergleich!

Score: 1
0 Kommentare

Meine Tools

Beitrag melden

Shortlink: https://gplnk.com/213567