DiRT 4 Steam Key PC

DiRT 4

DiRT 4

Die weltweit führende Gelände-Rennreihe ist zurück! In DiRT 4 stellst du dich am Steuer der mächtigsten Maschinen den härtesten Straßen und Rennstrecken der Welt in Rallye, Rallycross & Landrush.

Windows PC  (39) 54,99€ -15% 46,74€ 54,99€ -15% 46,74€ Zur Shop-Seite

9. Juni 2017 - Harald FränkelGP Buchstabenschubser

DiRT 4 im Test – so wertet die deutsche Presse

VON HARALD FRÄNKEL

Zum Release hat das Rennspiel Dirt 4 bereits mehr Awards gesammelt als die Call of Duty-Reihe nach unten zeigende Daumen auf Youtube: Gleich drei Auszeichnungen gibt's im Test von Gameswelt. Und auch die anderen Reviewer sind begeistert.

Ab sofort dürfen sich Rennspielfans wieder sehr schmutzigen Phantasien hingeben, Dirt 4 ist da! Wie von Entwickler Codemasters versprochen, törnt der neue Teil der bekannten Offroad-Reihe tatsächlich Profis und Einsteiger gleichermaßen an. Für Befriedigung sorgen nicht nur kesse Kurven, flotte Fahrgestelle und die genretypischen Asssistenzsysteme wie Automatikbremse, Traktionskontrolle & Co., sondern vor allem zwei wählbare Physikmodelle. Im anspruchsvollen „Simulations“-Modus sind selbst Könner schnell mal radlos. Die einfachere „Gamer“-Einstellung macht Anfänger rasend glücklich.

„Mehr Inhalte als Dirt Rally“

Im Test von Spieletipps gibt es deshalb 88 von 100 Punkte und den Goldenen Joystick. Dirt 4 sei ein Meilenstein, der mit fordernden Offroad-Ausfahrten begeistere, so Thomas Stuchlik. „Das Rennspiel bietet dasselbe Fahrgefühl wie der von mir geliebte Vorgänger Dirt Rally, offeriert aber weit mehr Inhalte.“

Gamestar belohnt den Racer mit 85 von 100 Punkten, einem Gold-Award und einer Sonderauszeichnung für die Spielbalance. Dirt 4 habe definitiv den bislang besten Karrieremodus der Seriengeschichte, frohlockt Heiko Klinge. „Auf dem Weg zum Superrennstall bekomme ich mit jeder gefahrenen Etappe eine kleine Belohnung, die nächste große scheint stets in Reichweite. Und ich kann doch nicht aufhören, wenn ich nur noch ein Meisterschaftspreisgeld bis zum Garagenausbau brauche!“

„Überzeugendes Gameplay“

PC Games ist der Racer 86 von 100 Punkte wert. Codemasters gehe mit Dirt 4 genau den richtigen Weg: „Weg vom übertriebenen Spektakel mit pseudo-coolen Sprüchen der Team-Kollegen zu einer nüchternen, dem echten Sport nahen Präsentation. Zudem überzeugt das Gameplay mal wieder auf ganzer Linie. Wenn ich mich selbst quälen will, schalte ich den Sim-Modus ein - wenn ich nur normalen Rennspielspaß will, schalte ich auf "Gamer" und komme mir trotzdem vor wie das größte Rally-Ass. Vor allem das hervorragende Feedback über Controller oder Lenkrad sucht Seinesgleichen“, meint Christian Dörre.

Dirt 4 lässt den Spieler virtuell nach Australien, Wales, Spanien und Michigan in die Vereinigten Staaten reisen. Im Rahmen des Karrieremodus' gründet er mit den ersten Preisgeldern ein Rennteam, erwirbt neue Lizenzen und Autos und optimiert das Fahrerlager, zum Beispiel mit dem Bau von Aufenthaltsräumen und gemütlicheren Unterkünften. Außerdem stellt er Mechaniker und weitere Mitarbeiter ein, die ihm mit Rad und Tat zur Seite stehen und bei Bedarf beschädigte Fahrzeuge reparieren. Weil gutes Rad bekanntlich teuer ist, findet sich auf der To-do-Liste selbstverständlich auch die Sponsorensuche.

Gameswelt haut wie eingangs erwähnt gleich drei Awards raus, einen für die Technik, einen fürs Design und einen wegen des hervorragenden Sounds. Dirt 4 sei eine gelungene und abwechslungsreiche Rallysimulation, die für jeden die richtige Spielart bietet, urteilt Sven Wagener. Auch 4Players adelt das Game mit einem Gold-Award bei 85 von 100 Punkten. „Mit Dirt 4 hat Codemasters ein attraktives Offroad-Paket für ein breites Publikum geschnürt”, so das Fazit von Michael Krosta.

Viel mehr als nur Zeitrennen

Anders als noch in Dirt Rally geht's tatsächlich nicht nur alleine gegen die Zeit auf die Piste: Im Rahmen der Rallycross-Weltmeisterschaft warten zum Beispiel packende Überholmanöver. Menschen mit extremem Schmutzfimmel scheuchen im staubigen Modus „Landrush“ Trucks oder Buggys über breite Schotter-Rundkurse, inklusive heftiger Rempler. Darüber hinaus gibt's historische Rennen in coolen Oldtimern. Und trotz flacher Lernkurve: Ohne Tuning fährt man dem einen oder anderen KI-gesteuerten Konkurrenten irgendwann hinterher und sieht nur noch dessen Rückrad, insofern ist für genug Herausforderung gesorgt.

Der neue Codemasters-Titel präsentiert sich auch deshalb ̶f̶̶r̶̶a̶̶u̶̶e̶̶n̶̶f̶̶r̶̶e̶̶u̶̶n̶̶d̶̶l̶̶i̶̶c̶̶h̶̶e̶̶r̶ einsteigerfreundlicher als der direkte Vorgänger Dirt Rally, weil der Hersteller eine Fahrschule mit praktischen Übungen eingebaut hat. Neu ist ferner eine Funktion, die per Knopfdruck zufallsgenerierte Kurse entstehen lässt. Unbekannte Streckenverläufe machen gerade für Profis einen besonderen Reiz aus, der Rest freut sich zumindest über mehr Abwechslung. Optisch macht Dirt 4 ebenfalls eine Menge her, besonders die schmutzigen Details. (Hahaha!)

Eurogamer bezeichnet Dirt 4 scherzhaft als „Dirt Rally für Loser“. Es biete die Stärken des direkten Vorgängers mit optional einsteigerfreundlicher Fahrphysik, vollwertigem Karrieremodus und unendlicher Streckenvielfalt. Martin Woger packt zudem das Prädikat „Herausragend“ aus. Mit 8.5 von 10 Punkten reiht sich GamersGlobal bei den Halleluja-Rufern ein. Benjamin Braun: „Wer ein starkes und sehr gut an die eigenen Vorlieben anpassbares Rally-Rennspiel sucht, für den ist Dirt 4 ein Pflichtkauf.“

„Spielspaß meets Realismus“

Für Sandro Kreitlow von Giga Games trifft bei Dirt 4 Spielspaß auf Realismus. „Während Einsteiger die Dirt Akademie und Fahrhilfen nutzen, lernen erfahrene Rennspielfans immer besser, mit taktischen Herausforderungen, technischen Gegebenheiten, Wetterbedingungen und den Beschaffenheiten der Piste umzugehen.“

Mit dem Mix aus Funracer und Simulation gelingt den Dirt 4-Entwicklern also tatsächlich ein Spagat. Ihr neues Baby ist quasi zum Vaslav Nijinski unter den Rennspielen geworden: Der weltberühmte russische Balletttänzer konnte natürlich auch Spagat - und seine schmutzige Phantasie bewies er 1913, als er in Paris auf der Bühne masturbierte. So, mit diesem flachen Gag ist auch unserem Bildungsauftrag Genüge getan. Tschö.

Die wichtigstens Online-Tests im Überblick

Spieletipps: 88/100 und Award (Test lesen)
PC Games: 86/100 (Test lesen
Gamestar: 85/100 sowie Gold und Balance-Award (Test lesen)
4Players: 85/100 und Gold-Award?? (Test lesen)
Gameswelt: „Jede Menge Spielspaß“ sowie Technik, Design und Sound-Award (Test lesen)
Eurogamer: „Herausragend“ (Test lesen)
GamersGlobal: 85/10 (Test lesen)
Giga Games: 8/10 (Test lesen)

Die Reviews von Computer Bild Spiele und Gamona waren zum Redaktionsschluss für diesen Artikel noch nicht online.

Source: https://www.youtube.com/watch?v=ZPKMMXOxHRc

Score: 1
1 Kommentar

Kommentare

» Kommentar schreiben
Gamesplanet Avatar
(editiert) 1 0 permalink report

Klasse Test weiter so:) Dirt Ralley war ja der Hardcore Porno für Autofans. Ich glaub ich würde dann das freie Jahren nehmen:)

reply

Meine Tools

Shortlink: