PC

Prey Steam Key

Prey

Prey

In Prey erwachst du an Bord der Talos I, einer Raumstation, die im Jahr 2032 den Mond umkreist. Du bist der Hauptproband eines Experiments, das die Menschheit für immer verändern soll – aber etwas ist fürchterlich schiefgegangen. Die Raumstation wurde von feindseligen Außerirdischen überrannt und du wirst nun gejagt.

Windows PC  (516) 29,99€ -50% 14,99€ 29,99€ -50% 14,99€ Zur Shop-Seite

11. Mai 2017 - TomGPGP Team

Prey: Video-Grafikvergleich der Detailstufen in Full HD – Niedrig vs. Mittel vs. Sehr hoch

Nachdem wir in der letzten Woche die 4K-Darstellung von Dawn of War 3 auf den Prüfstand geschickt haben, knöpfen wir uns heute mal drei Detailstufen von Prey in 1080p-Auflösung vor und schauen, was der offizielle Prey-PC von Caseking dabei leistet.

Ah, endlich wieder klar sichtbare Unterschiede zwischen den Detailstufen. Die waren bei Dawn of War 3 ja nun wirklich nicht gerade ausgeprägt. Prey ist ein Augenschmaus – auch schon bei einer Auflösung von 1920x1080. Im Grafikvergleich auf unserem Kanal PixelPerfect stellen wir drei Detailstufen gegenüber: Low, Medium und Very High (Niedrig, Mittel und Sehr hoch). Dafür haben wir in Prey sehenswerte Orte aufgesucht, die einen guten Eindruck von den grafischen Möglichkeiten vermitteln und auch PCs ordentlich treten.

Allen Gefahren zum Trotz haben wir uns dabei auch beim gefährlichen Spacewalk durchs All gewuchtet und den für die Aufnahmen genutzten Prey-PC von Caseking im All-Tag geprüft. Gute Nachricht: Der Prey-PC profitiert nicht nur optisch vom offiziellen Prey-Branding sondern packt mit seiner ASUS Radeon RX 580 auch die Darstellung der Raumstation Talos I ganz locker. Also auch beim schwerelosen Spaziergang im All bleiben die FPS oben, bei sehr hoher Detaildichte und generellen Sehr-hoch-Einstellungen im Spiel. Eine FPS-Anzeige haben wir oben links im Vergleichsvideo eingeblendet. Die weniger gute Nachricht: Auf niedriger Detailstufe flackern Schatten an der Raumstation. Was jedoch nicht der Systemkonfiguration geschuldet ist, sondern den spielinternen Grafik-Settings von Prey.

Hinweis: Das Spiel wird bei euch daheim besser aussehen, als im Video auf YouTube. Gegen die YouTube-Kompression ist leider kein Kraut gewachsen. Bei unseren Aufnahmen für unseren PixelPerfect-Kanal achten wir darauf, möglichst aussagekräftige Szenen ohne Qualitätsverlust aufzunehmen. Für den Videoschnitt sind dann die Profis von unserem Partner Caseking zuständig.

PixelPerfect ist ein Gemeinschaftsprojekt von Caseking, Overclockers UK und Gamesplanet. Wir liefern die Games – Caseking die Hardware (Overclockers UK ist ein Hardware-Anbieter aus England). Den Prey-PC könnt ihr jetzt bei Caseking kaufen.

Die Ausstattung des offiziellen Prey-PCs

  • Gehäuse: Phanteks Eclipse P400 TG mit Laser-Gravur
  • CPU: AMD Ryzen 7 1700
  • Mainboard: ASUS Crosshair VI HERO
  • Grafikkarte: ASUS Radeon RX 580 STRIX O8G Gaming
  • Arbeitsspeicher: 16 GB RAM von G.Skill
  • Datenträger: 250-GB-M.2-SSD
  • Steam-Key für Bethesdas "Prey"
  
Score: 2
0 Kommentare

Meine Tools

Beitrag melden
Shortlink: