PC

Trackmania Turbo Uplay (Ubisoft Connect)

Trackmania Turbo

Stelle deine Fertigkeiten auf über 200 Strecken auf die Probe, erlebe sofortigen Spaß, indem du deine Freunde offline auf geteiltem Bildschirm oder online herausforderst.

Windows PC  Sport
39,99€ -10% 35,99€ Zur Shop-Seite
23. März 2016 – Harald FränkelGP Buchstabenschubser

Gamesplanet Review-Übersicht - Heute: Trackmania Turbo

VON HARALD FRÄNKEL

Am morgigen Donnerstag, 24. März, ist Release für den Arcade-Racer Trackmania Turbo. Die ersten Reviews zum Rennspiel sind Jubelorgien: Gamestar etwa vergibt im Test 87 von 100 Punkten und gleich zwei Awards, 4Players 90 Zähler plus Platin-Award!

Trackmania Turbo ist ein Fun-Rennspiel auf Speed, total bekloppt, schneller als die Polizei erlaubt oder überhaupt messen könnte. Bis zu 100 stuntfreudige Fahrer brettern gleichzeitig unter anderem auf Looping-Achterbahnen herum, durch Kurven, die enger sind als jeder Hamsterafter. Wo ist oben, wo ist unten? Keine Ahnung, schnurzegal, Schwerkraft wird ohnehin überschätzt! Die französischen Entwickler kreierten auch ihr neues Baby getreu dem Motto „Nicht kleckern, sondern kotzen!“. Wobei nicht überliefert wurde, welche verbotenen Substanzen sie konsumierten, um sich beispielsweise einen kooperativen Modus auszudenken, bei dem zwei Spieler gemeinsam ein Auto lenken. Jedenfalls gilt es in diesem Fall, sich abzusprechen, um halbwegs auf Kurs zu bleiben.

Weltrekord-Spiel

Die Trackmania-Reihe gibt's seit nunmehr über 15 Jahren. Dabei hält sie seit TrackMania Nations Forever einen Guinness-Weltrekord: Hier tummelten sich auf einem Multiplayer-Kurs 254 Fahrer. Mit Trackmania Turbo kommt der zehnte Ableger der Serie auf den Markt. Nicht nur Spieler mögen den total verrückten Arcade Racer, er gilt ebenso als Kritikerliebling und fährt weltweit regelmäßig hohe Bewertungen ein.

Am morgigen Donnerstag, 24. März, geht Trackmania Turbo an den Start.

Trackmania Turbo präsentiert sich wie die Vorgänger als Mix aus schnörkellosem Renn- und kreatvitätsförderndem Bau-Spiel, gewissermaßen als Carrera-Bahn der virtuellen Welt. Mit im Gepäck sind über 200 Kurse. Langzeitmotivation entsteht dann eben auch durch den Strecken-Editor, dank dem die eingeschworene Fangemeinde ständig kostenlos Nachschub liefert. Erstmals steht außerdem ein Zufallsgenerator zur Verfügung, der automatisch Kurse generiert. Gespielt werden darf alleine, online und sogar per gesplittetem Bildschirm inklusive Kuschelfaktor, wenn sich bis zu vier Wohnzimmer-Raser vor einen PC drängeln.

Gamestar bezeichnet Trackmania Turbo als „das ideenreichste und dickste Paket der Seriengeschichte“, bewertet es mit 87 von 100 Punkten und zückt zwei Awards - zum einen eine Gold-Auszeichnung, zum anderen einen Award für den Spielumfang. Egal ob Menüs, Farbgebung oder Modi: Bei diesem Spiel sei alles auf unbändigen Vollgas-Spaß gebürstet. „Der Arcade-Wahnwitz stachelt selbst lahme Tassen dazu an, Highscores zu knacken, Kurven noch enger zu nehmen oder irgendwelche Kerle in Timbuktu vom Online-Thron zu stoßen.“ Trackmania Turbo präsentiere sich aber genauso als garantierte Stimmungskanone für all diejenigen, die ihre Multiplayer-Freunde am liebsten direkt neben sich haben. Es sei darüber hinaus noch nie so einsteigerfreundlich gewesen, ohne dabei an Anspruch einzubüßen.

„Rennsport-Spaß auf den Punkt“

4Players legt in Sachen Wertung noch eine Schippe drauf, vergibt 90 von 100 Punkten plus Platin-Award. Im Fazit heißt es: „Trackmania Turbo ist Arcade at its best! [...] Es bringt kinderleichten Rennsport-Spaß auf den Punkt, macht ihn mit etlichen Varianten für zwei bis 16 Spieler Party-kompatibel und spornt ständig dazu an, eigene Bestzeiten zu verbessern. [...] Mit Turbo wird Trackmania erwachsen: Es ist das umfangreichste seiner Serie, das auf Knopfdruck einfach Spaß macht. Und es sieht übrigens todschick aus!“

„Schweißhände abwischen, durchatmen, Augen geradeaus, Vollgas, immer der Nase nach, scheitern, aufstehen, besser machen, Dauerschleife, schließlich: Goldmedaille, Sieg auf ganzer Linie, Endorphine im Überfluss. Spiel an, Rest aus. Gutes kann so einfach sein.“ Mit diesen Worten beschreibt Gamona Trackmania Turbo im Review. Es sei ein auf das Wesentliche verdichteter Nur-noch-eine-Runde-Freizeitvernichter, ein reinrassiger Bestzeitflitzer, kreativer Baukasten ohne modernen Schnickschnack oder fragwürdige Distributionsmodelle – ein Vollblutspiel. Dafür gibt es 8 von 10 Punkten.

Wo ist oben? Wo unten? Piepegal, Schwerkraft wird eh überschätzt.

Die gleiche Bewertung hat Giga Games. Trotz kleiner Schwächen sei Trackmania Turbo ein waschechter Ableger der Reihe, der Spieler immer wieder für kurze Sessions ans Gamepad fesselt. „Es ist ein adrenalingeladener Spaß für Bestzeiten-Jäger und solche, die es werden wollen.“ Die Redaktion stellt besonders den eingangs erwähnten Double-Driver-Modus heraus, bei dem zwei Spieler einen Rennboliden über die Strecke steuern, und bezeichnet diese Couch-Koop-Variante als Highlight.

Indes hat sogar Bild.de einen Test veröffentlicht, nennt Trackmania Turbo den Rennspiel-Wolf im Schafspelz. Warum? Weil der Titel ungemein unterhaltsam sei, gewürzt mit einer gehörigen Ladung interessanter Inhalte, es aber faustdick hinter den Ohren habe: „Obwohl das Spielprinzip zunächst simpel erscheint, ist der fahrerische Anspruch oft immens hoch.“

Die Rezensionen von PC Games, Gameswelt, Computer Bild Spiele, Spieletipps, Eurogamer und GamersGlobal waren bei Redaktionsschluss noch nicht online.

Score: 9
2 Kommentare

Kommentare

» Kommentar schreiben
Gamesplanet Avatar
SmUtJe SmOoTh 1 0

Super Bericht. Das Spiel habe Ich mir letzte woche gekauft und bereue es nicht. Macht immer Spaß . Daumen hoch.

reply
Gamesplanet Avatar
wagga 5 0

Richtig geiler Bericht.
Computer Bild Spiele, die kaufte man doch höchstens für die beiliegende CD.
Und Bild naja, würde ich jetzt nicht als Fachpresse ansehen.
PC G oder Gamestar schon eher. Aber das braucht man nicht mehr, der Fränkel-Bericht reicht aus.

reply

Meine Tools

Beitrag melden

Shortlink: https://gplnk.com/38187