PC

Vanquish Steam Key

Vanquish

Vanquish

Der revolutionäre Sci-Fi-Shooter von PlatinumGames endlich für PC. Stelle dich Horden futuristischer Feinde und greife auf ein riesiges Arsenal zu – und alle DLC-Waffen! Freigeschaltete Bildrate und phänomenale HD-Auflösung bis zu 4K. Die definitive Art zu spielen: Der Krieg hat neue Spielregeln.

Windows PC  (159) 19,99€ -10% 17,99€ 19,99€ -10% 17,99€ Zur Shop-Seite

31. Mai 2017 - Harald FränkelGP Buchstabenschubser

Gamesplanet Review-Übersicht - Heute: Vanquish

VON HARALD FRÄNKEL

Bereits die Konsolenfassungen des Shooters Vanquish heimsten bei Reviews hohe Wertungen und massenhaft Auszeichnungen ein - zum Release der PC-Version gibt's weitere Halleluja-Gesänge und Test-Awards von Gamestar und Spieletipps.

Vanquish ist ein schneller Third-Person-Shooter, den Sega im Jahr 2010 für die Playstation 3 und Xbox 360 veröffentlicht und binnen drei Monaten über 800.000mal verkauft hat. Das Science-Fiction-Szenario beschreibt, wie die Welt am Ende des 21. Jahrhunderts aussieht, wobei gewissermaßen die Rivalität zwischen den Vereinigten Staaten und der Sowjetunion neu entflammt: Ein Chef-Bösewicht namens Victor Zaitsev vom Orden des Russischen Sterns brutzelt mit einem Mikrowellenstrahl die Metropole San Francisco inklusive ihrer Bürger und kündigt an, selbiges mit New York zu tun.

Der Spieler verkörpert den Agenten Sam Gideon, der als eine Art Ein-Mann-Armee im Iron-Man-Superhelden-Gedächtnisanzug an einem Militäreinsatz der USA beteiligt ist. Einen Ersteindruck vermittelt euch das oben verlinkte Video.

„Auf dem PC großartig!“

Von Spieletipps bekommt Vanquish im Review 88 von 100 Punkten und einen Award. Tester Michael Krüger betont, dass der Titel dank neuer technischer Möglichkeiten selbst Jahre nach der ursprünglichen Veröffentlichung nicht an Reiz verloren habe und Action satt biete. „Vanquish sieht auf PC nicht nur großartig aus, sondern erlaubt es euch, dank diverser Einstellungsmöglichkeiten, noch mehr aus dem Erlebnis herauszuholen. Die zusätzliche Möglichkeit, mit Maus und Tastatur spielen zu können, kommt für den einen oder anderen unter euch sicher auch gelegen. Und seid ihr erst einmal so richtig im Vanquish-Fieber, kämpft ihr um hohe Platzierungen in den Bestenlisten. Zwischen atemloser Action und Sci-Fi-Kitsch erwartet euch eine turbulente und rasante Abfahrt der Extraklasse. Natürlich ist es da hilfreich, wenn ihr eine gewisse Portion Übertreibung abkönnt. Einen todernsten Shooter findet ihr mit Vanquish nämlich so gar nicht.“

Auch Gamestar belohnt Vanquish mit einem Award, und zwar für das außergewöhnliche Design. „Das Spiel wendet die Philosophie überdrehter japanischer Action-Spiele wie Bayonetta und Devil May Cry aufs Shooter-Genre an, und es ist glorreich!“, urteilt Maurice Weber, der sich ebenfalls freut, Vanquish nun mit Maus und Tastatur zocken zu können. Die Portierung gebe sich kaum eine Blöße, folgerichtig bekommt der Titel sehr gute 84 von 100 Punkten. Er sei rasant, explosiv, stilvoll, auch auf dem PC ein einzigartiges Erlebnis und der „coolste Shooter, den Sie je verpasst haben.“

„Ästhetik und Rasanz“

Um zu beschreiben, wie schnell der Shooter ist, zitiert sich der Autor dieser Zeilen einfach mal dreist selbst: „Vanquish heißt besiegen, bezwingen, überwinden – und kaum ein anderer Begriff könnte die Essenz dieses Shooters besser beschreiben. V-a-n-q-u-i-s-h ist ein Spieletitel, der präziser als ein Scharfschützengewehr des Pudels Kern trifft. Ihr werdet vernichten, niederringen, kaltstellen, zerstören, abservieren. Feind um Feind um Feind, schnell, schneller und immer schneller. Denn Vanquish rückt Feuergefechte in den Mittelpunkt, in denen es Ästhetik und Rasanz paart, als würde man klassisches Ballett mit Gitarrensoli der Power-Metal-Band Dragonforce befeuern.“ Nachzulesen ist das und die gesamte Rezension übrigens hier.

Die Kämpfe in Vanquish, bei denen sich bisweilen riesige Level- und Endbosse vor Sam auftürmen, werden auch mithilfe von stilvollen Zeitlupeneffekten inszeniert. Neudeutsch heißt das, wer weiß es, wer weiß, wer weiß es? Natürlich Bullet-Time! Außerdem nutzt der Held zwischendurch Fahrzeuge und Geschütztürme. Ähnlich wie einst bei Kill.Switch, der Mutter aller Deckungs-Shooter, zieht er im Notfall den Kopf ein, versteckt sich also hinter Mauern, Containern, Sandsäcken und anderen Objekten. Im offenen Gefecht zündet er ab und an den Nachbrenner, einen Turbo in Form kleiner Düsen, die sich an den Stiefeln befinden. Dann wirft er sich zum Beispiel wie ein Fußballer beim Torjubel auf die Knie und schlittert mit atemberaubender Geschwindigkeit über den Boden.

„Ein Waffenporno!“

Im Mittelpunkte von Vanquish, das der Resident Evil-Schöpfer Shinji Mikami erdacht hat, stehen also die Waffen und Shooter-Elemente. Sie inszenieren die Gefechte kunstvoll, als folgten sie einer Choreografie. Sam trägt nur ein Schießeisen bei sich, das aber mit drei austauschbaren Chips ausgestattet ist. Auf Knopfdruck morpht die Knarre zum gewünschten Typ, als würde sie blitzschnell von Geisterhand zusammengebaut. Nebenbei kommt Herr Gideon so (anders als andere Helden) nicht in Erklärungsnot, wo er sich beispielsweise den dicken Raketenwerfer hingesteckt hat. Die Kawummsmänner lassen sich mit Erweiterungschips aufrüsten, Vanquish ist quasi ein Waffenporno. Kaufbefehl!

Ältere Tests (Konsolenfassung)

Eurogamer: 9/10 (Test lesen)
Gamona: 9/10 (Test lesen)
4Players: 88/100 und Gold-Award (Test lesen)
GamersGlobal: 8/10 (Test lesen)
Gameswelt: 76/100 und Award?? (Test lesen)
Giga Games: „Wunderschöne Symphonie der Zerstörung“ (Test lesen)

Source: https://www.youtube.com/watch?v=n1kB8lv7l50

Score: 2
1 Kommentar

Kommentare

» Kommentar schreiben
Gamesplanet Avatar
1 0 permalink report

Die Zeit wo der Buchstabenschupser nun auch noch zum Bilderschupser wird:)
Klasse Text und Video.:)
Bald schmeist Harald den ganzen Laden, haha:)

reply

Meine Tools

Beitrag melden
Shortlink: