PC

Little Nightmares II Steam Key

Little Nightmares II

Little Nightmares II ist ein spannendes Abenteuer, in dem du in Monos Schuhe schlüpfst: Ein kleiner Junge, der in einer Welt gefangen ist, die im Bann einer finsteren Übertragung steht. Mit seiner neuen Freundin Six macht sich Mono auf, den Ursprung der Übertragung zu finden.

Windows PC  Action
29,99€ -63% 11,00€ Zur Shop-Seite
11. Februar 2021 – Harald FränkelGP Buchstabenschubser

Little Nightmares 2 im Test – so wertet die deutsche Presse

VON HARALD FRÄNKEL

Pünktlich zum Release erntet das gruselige Jump & Run Little Nightmares 2 bei den Reviews der renommiertesten Online-Magazine tolle Wertungen – und sogar drei Awards! Wir fassen die wichtigsten Tests für euch zusammen.

Auch der Nachfolger des 2018 erschienenen Little Nightmares entpuppt sich als ungewöhnliches Knobel-Jump-and-Run mit einer bildgewaltigen Optik, die eine einzigartig morbide Grusel-Atmosphäre generiert. Für das Online-Magazin Gamestar ist der Titel „endlich ein gutes Horrorspiel, das sich auch für Angsthasen eignet“. Der Spieler steuert die winzige Figur Mono durch eine für sie gigantische, düstere Welt. Dem kleinen Mann steht das computergesteuerte Mädchen Six zur Seite, bekannt aus dem ersten Teil. Unser Heldenduo geht, rennt, springt, klettert, schleicht und rätselt sich durch einen wahren Albtraum.

Wollen die Protagonisten übergroßen Horror-Wesen entrinnen, müssen sie sich verstecken. Gegen kleine Kreaturen – etwa auf Fingern laufende, abgehackte Hände – setzen sie sich zur Wehr. Da wird schon mal eine Suppenkelle zur Waffe. Im Gegensatz zu reinen 2D-Jump-and-Runs können sich die Figuren gelegentlich auch in die Tiefe des Raums bewegen.

Groteske Gegner sind bei diesem Spiel das Salz in der Suppe. Die Dame rechts hat wortwörtlich einen Hals.

Spieletipps adelt Little Nightmares 2 nicht nur mit 85 von 100 Punkten, sondern packt obendrein den Goldenen Joystick aus. Diesen Award hat es sich laut Autor Michael Sonntag voll verdient: „Der eiskalte Horror in Little Nightmares 2 sucht seinesgleichen, selten habe ich so viel Verstörung, Düsternis und schaurige Märchenhaftigkeit gleichzeitig eingeatmet.“ Weiter heißt es: „Von Wahnsinn gezeichnete Schulen, Krankenhäuser, in denen Prothesen-Gestalten Amok laufen, Wälder mit einem schießwütigem Jäger – der Entwickler hat sich erneut große Mühe gegeben, den Spielern detaillierte Albträume zu bescheren.“

„Fulminanter Albtraum“

Gameswelt steht mit zwei Awards bereit: einen gibt es fürs Design, den zweiten für den Sound. Patrick Thielmann beschreibt Little Nightmares 2 als fulminanten Albtraum, der die Schwächen des Vorgängers weitgehend ausbügele. „Das Spiel bleibt dabei so nah am echten, authentischen Empfinden eines solchen Traumes, dass es sich wie eine erlebbare Studie kindlicher Ängste anfühlt. Den Entwicklern ist es gelungen, mit ihrer Groteske visuell und dramaturgisch in einer Weise auf den Spieler einzuwirken, dass der Albtraum fast real wirkt.“

Wenn ein Mann im Treppenhaus abhängt, besteht große Gänsehaut-Gefahr.

4Players bewertet das Spiel mit 82 von 100 Punkten. „Die Tarsier Studios liefern eine würdige Fortsetzung, die den sympathischen Vorgänger trotz vieler Parallelen in manchen Bereichen toppt. Neben dem größeren Umfang überzeugen die abwechslungsreich gestalteten Grusel-Schauplätze samt skurrilen Bewohnern und die Koop-Ansätze“, urteilt Michael Krosta. Dank der kontinuierlichen Einführung neuer Spielelemente verliere das Abenteuer bis zum Ende nicht an Reiz. Gerade im letzten Akt würden die Entwickler einige tolle Ideen auffahren.

Atmosphärisch erste Liga

GamersGlobal hebt die Vielfalt klassischer Jump-and-Run-Passagen, die Schleichabschnitte und dramatischen Fluchtsequenzen hervor. Auch das neue Kampfsystem sei eine Bereicherung. Autor Benjamin Braun vergibt dafür 8.0 von 10 Punkten. „Ich bin allgemein ein großer Fan von düsteren Puzzle-Plattformern, und atmosphärisch gehört Little Nightmares 2 eindeutig mit zum Besten, was das Genre zu bieten hat. Der Sound, das Artdesign, die Musik, da kommt durchweg Stimmung auf, vom latenten Gefühl der Bedrohung bis hin zur Panik.“

In Teil 1 gab es noch keine Kämpfe. Hier schwingt der Held einen Hammer.

Von Computer Bild gibt's die Schulnote 2,2. Jan Michelsen und Benedikt Plass-Fleßenkämper loben die Atmosphäre, interessante und kurzweilige Story, die „wahnsinnige“ Spielwelt und die Soundkulisse. Außerdem biete das Spiel im Vergleich zum Vorgänger mehr Abwechslung.

„Bildgewaltig, kreativ und bizarr“

Gamestar bezeichnet das Jump & Run als bildgewaltigen und kreativen Puzzle-Plattformer mit bizarr hübscher Optik und packender, Splatter-freier Grusel-Atmosphäre. Manuel Fritsch meint: „In diesen Look könnte ich mich reinlegen – wenn er nicht so anziehend und abstoßend zugleich wäre! Little Nightmares 2 erfüllt meine Erwartungshaltung an einen Nachfolger nahezu perfekt. Es fühlt sich vertraut an, bringt aber dennoch eine ganze Reihe von Neuerungen und ist deutlich umfangreicher.“ Damit verbucht das Spiel gute 78 von 100 Punkten.

Die deutschen Tests auf einen Blick

Spieletipps:: 85/100 (+ Award) (Test lesen)
Gameswelt: „Ein fulminanter Alptraum!“ (+2 Awards) (Test lesen)
4Players: 82/100 (Test lesen)
PC Games: 8/10** (Test lesen)
GamersGlobal: 8.0/10.0 (Test lesen)
Computer-Bild: Note 2,2 (Test lesen)
Gamestar: 78/100 (Test lesen)

Score: 1
0 Kommentare

Meine Tools

Beitrag melden

Shortlink: https://gplnk.com/229433