PC

Steel Division 2 - Nemesis #3 - Battle of Rimini (GOG) GOG Key

Steel Division 2 - Nemesis #3 - Battle of Rimini (GOG) - Cover / Packshot
Steel Division 2 - Nemesis #3 - Battle of Rimini (GOG) - Cover / Packshot
  • Genre: Strategie
  • Bewertung: (0)
  • System: Windows PC
  • Sprachen:
    *Untertitel
    Deutsch*, Englisch, Französisch*, Spanisch*
  • Auslieferung: GOG Key
  • Publisher: Eugen Systems
4,99€ -10% 4,49€ In den Warenkorb Verfügbarkeit: lieferbar

Wähle zwischen: GOG Key Steam Key

Auf meine Merkliste
Kommentare & Diskussionen
Activates in United States

ZUSÄTZLICHER INHALT: Dieses Produkt benötigt das Hauptspiel Steel Division 2 (GOG).

Videos und Screenshots Steel Division 2 - Nemesis #3 - Battle of Rimini (GOG)

21. Juni 2019

RTS-Fortsetzung Steel Division 2 jetzt erhältlich – Launch-Tr...

Das WWII-Echtzeitstrategiespiel Steel Division 2 von Eugen Systems ist jetzt erhältlich. Wagt euch in die Schlachten – mit Panzern, Flugzeugen und kampffreudigen Bodentruppen. Nach einig...

5. Juni 2019

Steel Division 2: Beta im Mai – hier die wichtigsten Termine bis zur ...

Steel Division 2 erscheint am 20. Juni 2019 für PC. Aber so lange müsst ihr bis zum Ostfront-Einsatz nicht mal warten. Eugen Systems verrät uns die nächsten Beta-Termine und das Early-Acc...

Beschreibung von Steel Division 2 - Nemesis #3 - Battle of Rimini (GOG)

Steel Division 2 - Nemesis #3 - Battle of Rimini (GOG) als GOG Key bei Gamesplanet.com kaufen

Nemesis: Battle of Rimini behandelt Operation Olive – die Offensive der Alliierten Mitte September 1944 mit dem Versuch, die von den Deutschen gehaltene Gotenstellung an der Adriaküste zu durchbrechen.

Es war vorgesehen, dass die 8. britische Armee entlang der Ostküste angreift, um die Deutschen dazu zu bringen, ihre Reserven einzusetzen. Die 5. US-Armee sollte dann später von Florenz im Zentrum Italiens ausgehend in Richtung Bologna vorstoßen, um die 10. Armee der Deutschen festzusetzen.

Aufgrund der schlechten Wetterverhältnisse verlief die Operation jedoch nicht nach Plan. In der Gegend um Rimini kam es zu einer zermürbenden Schlacht, bei der die Stadt stark in Mitleidenschaft gezogen wurde. Rimini konnte zwar unter hohen Verlusten befreit werden, aber es sollte den Alliierten nie gelingen, die Gotenstellung zu durchbrechen.

Nemesis: Battle of Rimini enthält zwei neue Kampfverbände, die aufwendig recherchiert und historisch genau umgesetzt wurden und das Spiel um neue Einheiten bzw. Einheitenvarianten erweitern.

1. Fallschirmjäger-Division
In Nemesis: Battle of Rimini können die Achsenmächte die 1. Fallschirmjäger-Division in die Schlacht werfen. In der Frühphase des Zweiten Weltkriegs bildeten die Fallschirmjäger dieser Division in zahlreichen waghalsigen Luftlandeoperationen die Speerspitze. Berühmtheit erlangten die Soldaten der 1. Fallschirmjäger-Division durch ihre hartnäckige Verteidigung des Klosters von Monte Cassino.

Die 1. Fallschirmjäger-Division wurde mit unerfahrenen Grenadieren und turkmenischen Osttruppen verstärkt und kann lediglich auf ein Dutzend Panzer des Typs Tiger E zurückgreifen. Dafür steht jedoch ausreichend Panzerabwehr zur Verfügung, darunter gezogene Geschütze des Typs PaK 43 sowie Jagdpanzer des Typs Nashorn und Jagdpanzer IV. Da sich mehrere Flugplätze in der Nähe befinden, kann außerdem die Luftwaffe effektiv Unterstützung leisten.

Die 1. Fallschirmjäger-Division ist in der Defensive hervorragend – vor allem, wenn im Gelände ausreichend Deckung vorhanden ist. Allerdings mangelt es ihr an Durchschlagskraft, um offensiv die Initiative zu ergreifen.

2nd New Zealand Division
Bei der 2nd New Zealand Division handelte es sich um eine außergewöhnliche Division der Alliierten, da sie weder einer Infanteriedivision noch einer Panzerdivision entsprach, sondern am ehesten als Hybrid-Division mit verbundenen Kräften bezeichnet werden kann. Die Veteranen der 2nd New Zealand Division, die der 8. britischen Armee unterstanden, waren während des gesamten Krieges in der Mittelmeerregion im Einsatz und kämpften auf Kreta, in Triest und auf Sizilien. Im Spiel lautet ihr Befehl, Rimini einzunehmen.

Die 2nd New Zealand Division verfügt über zahlreiche Infanterietruppen, darunter das berühmte Maori-Bataillon und die der Division unterstellte 3. Griechische Gebirgsbrigade. Zudem kann sie sich auf reichlich Panzerunterstützung verlassen, auch wenn es sich dabei unter anderem um die älteren Sherman-Ausführungen M4A2 und M4 (105mm) handelt. Auch ein eigener gepanzerter Aufklärungsverband mit Spähpanzern des Typs Lynx Scout Car steht zur Verfügung. Die Truppen der 2nd New Zealand Division waren dafür berüchtigt, exzessiv zu plündern, und so befinden sich im Arsenal dieser Division einige Waffen von fragwürdiger Herkunft, darunter erbeutetes Kriegsgerät der Deutschen und andere „befreite“ Ausrüstung der Alliierten.

Wer auf Nummer sicher gehen will, kann sich guten Gewissens für die 2nd New Zealand Division entscheiden, da sie sowohl in der Offensive als auch in der Defensive ihre Stärken hat.

Die wichtigsten Features

  • Übernehmt das Kommando über zwei brandneue Kampfverbände und ihre Veteranen, die sowohl in Einzelschlachten als auch in Online-Mehrspielerpartien zum Einsatz gebracht werden können: die 1. Fallschirmjäger-Division und die 2nd New Zealand Division.
  • Erweitert das Spiel um neue Einheiten wie den britischen Jagdbomber Bristol Beaufighter, den griechischen Bomber Martin Baltimore und das deutsche (Beute-)Jagdflugzeug Re.2005 sowie um zahlreiche neue Infanterieeinheiten, darunter die griechischen Gebirgsjäger Oplites und die neuseeländischen Maori.
  • Wertet eure Truppen mit einem neuen Helden auf: dem griechischen Piloten Marinos Mitralexis, der 1940 einen feindlichen Bomber zum Absturz brachte, indem er sein Heck rammte. Im Spiel fliegt er seine Spitfire Mk VC.

Systemvoraussetzungen Steel Division 2 - Nemesis #3 - Battle of Rimini (GOG)

Systemvoraussetzungen Windows

Betriebssystem: 64-bit Windows 10 / 8.1 / 7 with Service Pack 1
CPU: Intel Celeron G4920 (Legacy: i3-2100) , AMD Athlon 200GE
RAM: 4 GB
Grafik: Nvidia GeForce GT 1030 (Legacy: Nvidia GeForce GTS 450), AMD Radeon RX 460 (Legacy: ATI Radeon HD 5570)
Audio: DirectX Compatible Sound Card
DirectX: DirectX 11
Festplatte: 1 GB

Developed and published by Eugen Systems.